Informationen, Nachrichten, Berichte

Bloglines schließt - Alternativen?


Bloglines, ein webbasierter RSS-Feedreader der ersten Stunde, stellt zum November 2010 seinen Dienst ein. Als Begründung führt Inhaber Ask.com an, dass RSS-Dienste heute nicht mehr zeitgemäß seien und durch Twitter und Facebook als dominante Echtzeit-Anwendungen verdrängt würden. Zudem sei die Zahl der RSS-Nutzer rückläufig.

Ich persönlich sehe in Diensten wie Facebook und Twitter nun wirklich keinen Ersatz für einen personalisierten Feedreader und kann auch nicht verstehen, wie diese Dinge häufig in Zusammenhang gebracht werden. Die Technologien zielen doch auf völlig unterschiedliche Anwendungsgebiete. So kann ich etwa Feeds zu einem bestimmten Thema aus unterschiedlichen Quellen in einem Feedreader zusammentragen und anschließend auswerten und nutzen. Soll ich mich nun bei der Arbeit auf Twitter und Co. verlassen?

Aber immerhin gibt es ja eine Reihe von (guten) Alternativen:

Google Reader

Mein bevorzugter Reader, insbesondere da sich die Feeds speichern und dann offline lesen lassen (erfordert Google Gears). Ideal für längere Bahnfahrten ohne Internetzugang. Kritisch kann man hier anmerken, dass man Google im Gegenzug für die kostenlose Nutzung des Dienste wieder einmal Einblicke in das eigene Nutzerverhalten gewährt. Hier muss jeder selbst entscheiden. Link.

Netvibes

Aus meiner Sicht nicht ganz so komfortabel wie der Google Reader, aber immer noch ein sehr guter Online-Reader für RSS. Link.

Good News

Ein weiterer Online-Reader und bislang nur in einer Beta-Version erhältlich. Obwohl ich mit die Software nur kurz angeschaut habe, sieht diese doch sehr vielversprechend aus und könnte einmal eine echte Alternative zum Google-Produkt werden. Link.

Tiny Tiny RSS

Tiny Tiny RSS geht einen etwas anderen Weg: Die Sofware muss zuerst auf einem Webserver installiert werden (Apache, PHP, MySQL).
Um den Reader dann später als Client zu nutzen, benötigt man lediglich einen Webbrowser. (Gefunden via netbib weblog).

Letzlich gibt es gute Alternativen zu Bloglines, die hier vorgestellten Reader sind dem Dienst meiner Meinung nach teilweise sogar deutlich überlegen. Letzlich ist das aber natürlich eine Frage des persönlichen Geschmacks und neben den hier vorgestellten Feedreadern gibt es noch zahlreiche weitere Angebote zu entdecken.

© Autor: PE
1 Kommentar »

Hallo Bloglines giobt es ja immernoch und läuft über Netvibes soweit ich weiß. ich werde trotzdem mal die anderen Alternativen anschauen, vielen dank dafür!


Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird niemals angezeigt

Mit dem Abschicken eines Kommentars erklärst Du Dich mit unserer Datenschutzvereinbarung einverstanden.

Diskussion & Netzwerke
Es werden keine Verknüpfungen zu sozialen Netzwerken geladen.