Informationen, Nachrichten, Berichte

Sparzinsen 2011 - Gute Konditionen für Sparer


Das Jahr 2011 war bislang ein recht turbulentes Jahr für Sparer. So erhöhte die europäische Zentralbank (EZB) gleich zweimal den Leitzins für Eurozone, mit entsprechenden Auswirkungen auf die Sparzinsen. Wer auf ein gutes Angebot für Tagesgeld oder Festgeld setzt, macht jedoch wenig falsch und profitiert auch von Zinserhöhungen.

Gleich zweimal wurden die Zinsen in diesem Jahr bislang erhöht: Im April sowie im Juli 2011 erhöhte die EZB den Leitzins im Euroraum auf aktuell 1,50 Prozent. Die meisten Banken folgten dem Trend und passten die Konditionen für ihre Anlageprodukte an. Die Sparzinsen für Tagesgeld und Festgeld sind im Jahresverlauf gestiegen: Lagen die besten Angebote für Tagesgeld zum Jahresbeginn noch bei knapp über 2 Prozent, erhalten Anleger derzeit etwa
2,60 Prozent Zinsen für ihr Erspartes.

Wichtig: Gute Konditionen für Bestandskunden

Den Sparer freut diese Entwicklung. Über 2,00 Prozent Zinsen sollten es allerdings auch sein, um mit den Zinserträgen die aktuell relativ hohe Inflation ausgleichen zu können. Wer sein Geld auf einem Tagesgeldkonto anlegen möchte, sollte zudem darauf achten, dass das Angebot nicht nur für Neukunden der Bank ausgelegt ist. Derartige “Schnäppchen” bieten meist einen relativ hohen Einstiegszinssatz, allerdings fallen die Sparzinsen dann nach einigen Monaten deutlich.

Einen guten Eindruck mach hier beispielsweise die Bank Of Scotland: Deren Tagesgeldkonto gehörte in den letzten Monaten nicht nur zu den attraktivsten Angeboten für deutsche Sparer. Die Bank macht auch keinen Unterschied zwischen Bestandskunden und Neukunden, so dass
auch Bestandskunden bislang von den Zinserhöhungen des Angebots profitieren konnten.

Sparzinsen für 2011

Doch welche Anlageprodukte lohnen im Moment? Beim Tagesgeld bietet die bereits erwähnte Bank Of Scotland gute Konditionen. Ebenfalls 2,60 Prozent Zinsen bietet die niederländische Direktbank moneYou. 2,40 Prozent Zinsen erhalten Sparer auf dem Tagesgeldkonto der VTB Direktbank.

Beim Festgeld bieten die Bank Of Scotland, die IKB direkt sowie die VTB Direktbank hohe Zinsen. Wer sich auf 12 Monate festlegen kann und möchte erhält bei diesen Anbietern bereits bis zu 3,00 Prozent Zinsen.

Sparer, die ihr Geld immer noch auf einem schlecht verzinsten Sparbuch oder Tagesgeldkonto parken, sollten den Wechsel daher nicht scheuen. Wer sein Geld nur einer deutschen Bank anvertrauen möchte erhält bei der Volkswagen Bank, sowie der bereits erwähnten IKB direkt gute Konditionen.

Hinweis: Die genannten Sparzinsen geben den Stand vom September 2011 wider und werden nicht mehr aktualisiert.

© Autor: PE
Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare


Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird niemals angezeigt

Diskussion & Netzwerke
Verknüpfungen zu sozialen Netzwerken werden erst nach Ihrer Einwilligung geladen.