Informationen, Nachrichten, Berichte

Photovoltaik Installation und Planung - Auf Qualität achten


Zu Sorgfalt bei der Installation und Planung von Photovoltaikanlagen rät aktuell der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Der Grund: Immer mehr Anlagen fallen aufgrund von Qualitätsmängeln aus.

So wurden im Jahr 2008 nach Angaben des GDV etwa 4.200 Photovoltaikanlagen von deutschen Versicherern reguliert – im Vergleich zum Vorjahr ein Anstieg von gut 40 Prozent. Als häufigste Ursachen für Schäden an den Solarstromanlagen seien dabei Sturm, Schneedruck sowie Feuer auszumachen. Schäden, die sich durch eine sorgfältige Photovoltaik Planung und Installation oftmals verhindern lassen.

Denn nicht selten sei auch der Installateur der Anlage für die Schadensfälle mitverantwortlich, urteilt der GDV. Fehler bei der Installation sowie die Auswahl falscher Bauteile können schnell zu Problemem führen. Planung und Montage der Photovoltaikanlage sollte daher in jedem Fall einem qualifizierten Fachbetrieb überlassen werden. Interessenten wird geraten, sich nach Referenzprojekten des Installateurs sowie dem Gütesiegel “RAL-Solar” der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie e.V. zu erkundigen.

Wichtig sei zudem auch ein ausreichender Versicherungsschutz: So sollte etwa der Wohngebäudeversicherer über die Installation einer Photovoltaikanlage informiert werden. Fälle von Diebstahl und Vandalismus seien mit einer klassischen Wohngebäudeversicherung normalerweise nicht abgedeckt und die Versicherer bieten hier Zusatzbausteine an.

Darüber hinaus reicht eine private Haftpflichtversicherung nach Angaben des GDV häufig nicht mehr aus, um mögliche Haftungsrisiken im Zusammenhang mit der Solarstromanlage abzudecken. Wer mit der Anlage Strom ins öffentliche Netz eingespeist, handele nämlich nicht mehr als Privatmann sondern als Unternehmer. Bauherren sollten sich daher über eine Betreiber-Haftpflichtversicherung informieren.

Abschließend wird geraten, bei der Photovoltaik Planung und Installation alle Maßnahmen einschließlich der verwendeten Komponenten zu dokumentieren. Ist die Anlage in Betrieb, sollte sie zudem regelmäßig durch einen geeigneten Fachmann überprüft werden.

Quelle(n): Pressemitteilung des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV)

© Autor: PE

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare


Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird niemals angezeigt

Diskussion & Netzwerke
Verknüpfungen zu sozialen Netzwerken werden erst nach Ihrer Einwilligung geladen.