Neue Banken für Tagesgeld und Festgeld erobern den Markt


Gleich mehrere, vielen Anlegern bislang eher unbekannte Banken konnten in den letzten Monaten mit ihren Angeboten für Tagesgeld und Festgeld auf sich aufmerksam machen und haben erfolgreich den Neueinstieg in die Finanztest-Bestenliste gemeistert.

Im monatlichen Turnus ermittelt die Stiftung Warentest ihre Bestenliste für Tagesgeldkonten, Festgeld sowie mehrjährige Einmalanlagen. Neben alten Bekannten konnten sich dort in letzten Monaten auch mehrere Neueinsteiger platzieren, die mit attraktiven Konditionen für ihre Anlageprodukte den Markt aufwirbeln.

Neben deutschen Banken wie etwa der Kölner abcbank, der Hamburger Grenke Bank oder der Degussa-Bank haben sich auch internationale Kreditinstitute neu im Anlagenvergleich positioniert. Zu den Newcomern gehört nach Angaben der Stiftung Warentest etwa die in den Niederlanden ansässige Yapi Kredit Bank, die einen vorderen Platz beim Tagesgeld sowie beim Festgeld belegen konnte.

Ebenfalls vorne dabei ist aktuell die in Frankfurt ansässige Isbank, eine Tochter der türkischen Türkiye Is Bankasi A.S., die insbesondere beim Festgeld überzeugen konnte.

Ein weiterer interessanter Neueinsteiger: Die noa Bank, die der Gruppe der Banken mit sozialen, ethischen oder ökologischen Zielen zuzurechnen ist. Anleger können hier eines von vier “Themenkonten” wählen: Zur Wahl stehen “Region”, “Planet”, “Leben” und “Kultur”, die festlegen sollen, wo das angelegte Geld eingesetzt wird. So können die Gelder etwa zur Finanzierung erneuerbarer Energien oder regionaler Unternehmen genutzt werden.

Generell Voraussetzung für eine Aufnahme in die Bestenliste ist nach Angaben der Stiftung Warentest die kostenlose Kontoführung beim Institut, eine Einlagensicherung von mindestens 50.000 Euro zu 100 Prozent sowie die Kontoeröffnung ohne zusätzliche Bedingungen, etwa den Kauf von Aktienfonds.

© Autor: PE

Diskussion & Netzwerke Verknüpfungen zu sozialen Netzwerken werden erst nach Ihrer Einwilligung geladen.



Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare


Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird niemals angezeigt