Informationen, Nachrichten, Berichte

mTAn, chipTAN, smart TAN Plus - Banken nutzen neue Verfahren beim Online-Banking


Zahlreiche Banken werden im Jahresverlauf die Möglichkeit des Online-Bankings mit TAN-Listen einstellen: Stattdessen werden den Kunden die neuen Verfahren mTAN und chipTAN bzw. smartTAN Plus angeboten.

Etliche Bankkunden in Deutschland müssen sich umstellen: Immer mehr Banken ersetzen die bekannten TAN-Listen beim Online-Banking durch neuere und sichere Verfahren. Als Grund dafür geben die Banken insbesondere die Anfälligkeit der TAN-Listen für sogenannte “Phishing-Angriffe” an. Von der Umstellung betroffen sind unter anderem Kunden von Sparkassen, Volksbanken, Postbank und weiterer Institute. Die Kunden werden dabei rechtzeitig von ihrer kontoführenden Bank informiert.

An die Stelle der alten Papierlisten, von denen die Transaktionsnummern für das Online-Banking abgelesen werden, treten im wesentlichen zwei Verfahren: MobileTAN (kurz mTAN) sowie chipTAN (auch smarTAN Plus genannt). Vorteil für Kunden: Nach Auskunft der Banken bieten die neuen Systeme eine erhöhte Sicherheit. Nachteil: Die Verfahren sind häufig mit zusätzlichen Kosten verbunden.

Doch was genau steckt hinter mTAN bzw. chipTAN?

MobileTAN oder mTAN

Beim MobileTAN- oder mTAN-Verfahren bekommt der Kunden nach Eingabe der Daten über die Online-Banking-Software eine gültige Transaktionsnummer per SMS auf sein Handy geschickt. Die Kosten für den SMS-Versand muss in vielen Fällen allerdings der Kunde tragen, so dass für jede Transaktion ein kleinerer Betrag fällig wird.

Wer viele Überweisungen und Transaktionen auf seinem Konto durchführt, kann daher zum chipTAN-Verfahren greifen.

chipTAN oder smartTAN Plus

Mit den Systemen chipTAN (Sparkassen und Postbank) sowie smartTAN Plus (Volksbanken) wird die Transaktionsnummer durch ein kleines Gerät, den “Generator” erzeugt. Der Kunde benötig dazu seine Bankkarte, die in den Generator eingeführt wird. Der Generator wird dabei NICHT mit dem PC verbunden, die Eingabe der Daten erfolgt über ein Tastenfeld oder über optische Sensoren, welche die Daten vom Bildschirm des Nutzers erfassen.

Für den Tan-Generator wird in vielen Fällen eine einmalige Gebühr erhoben, dafür erfolgen die Transaktionen normalerweise gebührenfrei.

Fazit

Insgesamt bieten die neuen Verfahren für das Online-Banking Stärken und Schwächen. Der höheren Sicherheit stehen die Mehrkosten beim mTAN-Verfahren sowie die manchmal etwas umständliche Handhabung beim Banking über chipTAN gegenüber. Den Kunden bleibt jedoch meist keine Wahl: Die alten TAN-Listen verlieren nach der Umstellungsphase normalerweise ihre Gültigkeit.

© Autor: PE

1 Kommentar »

also ich finde diese ganzen diskussionen unglaublich.
was ist denn bitte an den neuen verfahren sicherer??? gar nicht, jedenfalls nicht für den kunden. die banken können sich zukünftig nur noch leichter aus der affaire ziehen, wenn ein schaden eingetreten ist. smstan - prima! da kann mir meine bank die tan ja auch gleich über die straße zubrüllen. ist auch nicht unsicherer.
chiptan ist nicht anders. die genaratoren sind ja nicht mal personalisiert. ein generator kan z.b. von einer kompletten wg oder hausgemeinschaft genutz werden. und man muss das affenteil noch mitschleppen und es ist ein zusätzliches gerät an meinem pc (unkomfortabel und störend!!!!)
UND DER HAMMER
egal, wie man es auch beleuchtet. grundsätzlich ist das abwälzen auf den kunden unverschämt und zeigt mal wider das wahre gesicht der banken. die meisten zocken einen doch schon mir unverschämt hohen kontoführungsgebühren ab. und für die sicherheit, die eindeutig zu lasten des anbieters fallen muss, bezahlt man nun schon wieder.
da will man doch wieder bargeld von seinem arbeitgeber und, wie zu zeiten meiner großeltern, der strom und zeitungsmann und die miete einmal im monat bar bezahlen…..

also mich ärgert 0 service für zu viel kohle einfach maßlos. und darüber hinaus wird der kunde in puncto sicherheit hier absolut für dumm verkauft.

bin auf der suche nach einer guten alternative. welche bank macht denn solch einen quatsch nicht? ich wechsel sofort!!!


Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird niemals angezeigt

Diskussion & Netzwerke
Verknüpfungen zu sozialen Netzwerken werden erst nach Ihrer Einwilligung geladen.