Informationen, Nachrichten, Berichte

Kfz-Versicherung zukünftig teurer - Ein Wechsel kann lohnen


Zahlreiche Versicherer erhöhen 2012 die Preise: Dies ist das Ergebnis einer Telefonaktion zur Kfz-Versicherung unter Verbrauchern, initiiert vom Bund der Versicherten (BdV). Beitragserhöhungen um 20 bis 30 Prozent seien keine Seltenheit, so der BDV.

Die Kfz-Versicherung wird im kommenden Jahr für viele Autofahrer deutlich teurer. Dies jedenfalls berichteten Verbraucher dem BDV in einer Telefonaktion zur Kfz-Versicherung. Beitragserhöhungen um teilweise 20 bis 30 Prozent seien möglich, berichtet der BDV in einer Presseerklärung. Ein Vergleich der Angebote und ein Wechsel der Kfz-Versicherung kann sich unter diesen Umständen lohnen.

Die Ursache für die höheren Beiträge können nach Angaben des BDV einerseits in veränderten Regional- und Typklassen der zugelassenen PKW liegen. Wird ein Fahrzeugtyp oder ein Postleitzahlenbezirk aufgrund einer veränderten Schadensbilanz von den Versicherungsunternehmen abgestuft, erhöhen sich auch die Beiträge für den Versicherungsnehmer.

Beitragserhöhungen in der Kfz-Versicherung seien jedoch auch unabhängig von veränderten Typ- oder Regionalklassen zu verzeichnen. Der harte Wettbewerb der vergangenen Jahre unter den Versicherern könne nicht dauerhaft weiter gehen, erklärt der BDV. Eine Versicherungsgesellschaft musste ihr Geschäft 2010 aufgrund finanzieller Probleme sogar einstellen.

Bis zum 30. November können die meisten Verbraucher traditionell ihren alten Vertrag in der Kfz-Versicherung kündigen und in einen neuen Tarif oder zu einem neuen Versicherer wechseln.

Dabei bietet es sich an, zuerst einen neuen Tarif auszuwählen und den Antrag bei der Versicherungsgesellschaft zu stellen. Bei Annahme sollte der alte Tarif gekündigt werden, die Kündigung muss spätestens einen Monat vor dem Ablauf der alten Versicherung beim Versicherer vorliegen.

© Autor: PE

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare


Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird niemals angezeigt

Diskussion & Netzwerke
Verknüpfungen zu sozialen Netzwerken werden erst nach Ihrer Einwilligung geladen.